Team History

Seawolf NetRace Motorsport ist ein international agierendes SimRacing (Simulation Racing) Team und wurde im September 2013 von Maik Walterskötter gegründet. Wir nehmen mit der Simulation rFactor an Meisterschaften und Events teil. Unsere priorität liegt auf Langstreckenrennen und haben uns erstmal in der damaligen REC (Racersleague.com Endurance Championship) angemeldet. In dieser Serie waren wir mit einem LMP1 und LMP2 dabei. Dazu benötigten wir auch eine Lackierung. Wie man unschwer ekennen kann: Unsere Teamfarben sind gelb und blau. Wir danken Benjamin Thiermann, von Thiermann Design für das jahrelange painten unserer Fahrzeuge. Im Januar 2014 der erste große Erfolg: Beide Autos haben bei den 8 Stunden von Bahrain den dritten Platz, in ihrer Klasse erreicht. Georg Walz, Björn Wahlmeier und Dirk Karnath waren auch schon bei Teamgründung dabei.

 In der ersten Endurance Saison hat unser LMP1 den 5. Platz in der Meisterschaft erreicht. LMP2 Platz 7. Neben der REC waren wir auch in der GTPRO, der Racersleague.com unterwegs. Fahrer Robert Osterland konnte mit seinem Ferrari gute Resultate einfahren.

 Dann stand schon die zweite REC Saison 2014/2015 an. Am Anfang der Saison waren wir in allen drei Klassen dabei.

 Dann gab es einen großen Umbruch: Mit langjähriger Erfahrung im SimRacing übernimmt das Trio Björn Wahlmeier, Georg Walz und Jürgen Wahlmeier die Teamleitung. In der zweiten Saisonhälfte  waren wir dann mit zwei GTEs am Start.

 In der GTE Kategorie fanden wir uns im Ranking auf Platz 7 wieder. Wir danken Kartworld Emsbüren für die schönen Saisonpokale. Leider ist das die letzte REC Saison gewesen und haben erstmal Pause mit der Langstrecke gemacht.

 Dann haben wir Seawolf Safari als Titel- und Hauptsponsor mit offenen Armen begrüßt. Seawolf veranstaltet Tauchsafaris auf Booten im Roten Meer, Hurghada Ägypten. Wir freuen uns auf eine gute und lange Zusammenarbeit. Wir danken Cici und Hamada von Seawolf für die großzügigie Unterstützung. Dadurch können wir einen eigenen Trainingsserver, Teamspeak, Homepage und vieles weiteres betreiben und nehmen keine Mitgliedsbeiträge mehr. Das bisherige "NetRace Motorsport" Team nennt sich von nun an "Seawolf NetRace Motorsport".

Nach dem Ende der REC haben wir uns dazu entschieden auf rFactor 2 umzusteigen. Die neue Simulation ist noch realistischer und haben eine Saison in der rF2-racingleague F1 2015 bestritten, um erste Erfahrungen zu sammeln. In dieser Liga wurden wir gut aufgenommen und konnten weitere Fahrer für das Langstreckenteam begeistern. Christian Mühlenbeck und Ivan Zupanic verstärken uns. Wir konnten in der F1 2015 Liga in jedem Rennen aufs Podium fahren. Highlight war der Sieg von Björn Wahlmeier in Monaco. Björn wurde in der 2015ér Saison Fahrermeister und das Team Seawolf mit Björn und Georg Teammeister.

 

Mit der VEC (Virtual Endurance Championship) haben wir eine neue Langstreckenserie 2015/2016 gefunden. Diese Serie ist international auf einem hohen Niveau und es sind 80 Teams auf zwei Grids verteilt. Wir konnten uns einen Platz in der GTE-AM Klasse sichern. Fahrer auf dem Auto waren Georg Walz, Björn Wahlmeier, Maik Vlasek, Dirk Karnath und Frank Waschke. Mit der ISAM ISEC Serie starten wir in 2016 in einer weiteren Endurance Serie.

 Durch den Fahrerzuwachs von Niclas Porbadnik, Jan Titz, Ivan Zupanic und Rückkehrer Maik Walterskötter haben wir in der VEC auch einen LMP2 am Start. Die VEC Saison begann mit einem guten Platz 3 in Silverstone. In dieser Meisterschaft können wir uns im Mittelfeld etablieren. Mit 2016 sind wir auch mit unserem LMP2 in der ISAM ISEC unterwegs und konnten in den ersten vier Rennen immer aufs Podium fahren. In dieser ISEC Serie werden wir bis zum letzten Rennen um die Meisterschaft mitkämpfen.

 Mit vier Fahrern sind wir auch im Tourenwagen unterwegs. Fahrer sind Maik Vlasek, Björn Wahlmeier, Georg Walz und Jürgen Wahlmeier. Wir sind in die laufende Meisterschaft eingestiegen und bestreiten die letzten Saisonrennen in der BTCC von XRPM.

 In der XRPM Xtreme Formula 2016 sind unsere beiden Ivans am Start. Formel 1 Teamleader Ivan Zupanic hat einen Partner bekommen: Ivan Georgiev aus Kanada. Die 16 Rennen lange Meisterschaft endet ende November 2016 in AbuDhabi.

 Im Sommer 2016 beenden wir unsere erste  VEC Saison und vergeben einige Awards. Kartworld Emsbüren sponsort uns erneut Pokale für die gute Saison des LMP2 Teams (Niclas Porbadnik, Jan Titz, Ivan Zupanic, Maik Walterskötter, Björn Wahlmeier und Reservefahrer Maik Vlasek). Der seit Dezember 2015 eingestiegene Maik Vlasek erhält für seine Leistung den Pokal für den "Rookie des Jahres 2016". Ein weiterer Dankeschön Pokal geht an Christian Mühlenbeck für die Serveradministration.

 Wir werden auch in Zukunft weiterhin in einigen Wettbewerben mit Seawolf antreten. Einen Partner wie Seawolf hat nicht jedes SimRacing Team. Wir wollen uns hiermit nochmal ganz offiziell bei Seawolf für die Verlängerung des Sponsorings bedanken!






Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen